Privatarztpraxis für Allgemeinmedizin

DR. MED. JASMIN NADERI-WÖHLER

Ihre Hausärztin in den Elbvororten

Privatarztpraxis
für Allgemeinmedizin

Dr. med. Jasmin Naderi-Wöhler
Ihre Hausärztin in den Elbvororten
Haarsprechstunde im der Elbpraxis
Haarsprechstunde im der Elbpraxis
Haarsprechstunde

Haarausfall

Der Mensch besitzt ca. 100.000 Kopfhaare. Das Haarwachstum am Kopf erfolgt mit ca. 0,35mm/Tag oder etwa 1 cm im Monat und unterliegt tages- und jahreszeitlichen Schwankungen sowie Wachstumsphasen (Anagenphase) und Ruhepausen (Telogenphase).

Ein normaler Haarverlust beträgt ca. 25-100 Haare pro Tag. Ab über 100 Haaren pro Tag spricht man hingegen von Haarausfall. Dieser kann verschiedene Ursachen haben. Die häufigste Form ist der erblich bedingte Haarausfall (androgenetische Alopezie), die durch eine erhöhte Empfindlichkeit der Kopfhaarfollikel auf Androgene entsteht.

Neben einer ausführlichen Anamnese und Untersuchung sind zur Ursachenklärung manchmal auch laborchemische Untersuchungen oder eine spezielle Diagnostik erforderlich. Je nachdem welche Ursache für den Haarausfall vorliegt, erfolgen zunächst konservative Therapien. Sollten diese nicht anschlagen ist eine mesotherapeutische Behandlung oder PRP-Behandlung zu empfehlen.

PRP-Behandlung – Haare beim Wachsen unterstützen

PRP (Platelet Rich Plasma) ist ein körpereigenes Blutkonzentrat, das aus den Blutplättchen gewonnen wird und eine innovative Methode, die körpereigenen Regenerations- und Heilungskräfte anzuregen. Nach Entnahme einer kleinen Menge Blut aus der Armvene wird das plättchenreiche Plasma durch Zentrifugation von den übrigen Blutbestandteilen getrennt. Nach nur 10 Minuten ist das Blutkonzentrat einsatzbereit und wird mit feinsten Nadeln schmerzarm in die Kopfhaut eingebracht.

Die Methode eignet sich hervorragend zur Behandlung der Alopezie (Haarausfall). Hiermit können gute Erfolge erzielt werden. Durch die Verwendung körpereigenen Blutes ist die Behandlung äußerst risikoarm, da das Risiko einer allergischen Reaktion so gut wie ausgeschlossen ist.

Durch die mikrofeinen und speziell geschliffenen Nadeln ist die PRP-Therapie schmerzarm und kann ohne Lokalanästhesie durchgeführt werden. Ein Therapieerfolg ist meist nach der 4. – 6. Sitzung zu erwarten, anschließend ist eine Erhaltungstherapie in größeren Abständen zu empfehlen.

Mesotherapie

Die Mesotherapie stammt aus Frankreich und wird seit langem erfolgreich in der Therapie von Haarausfall eingesetzt. Mittels kleinster Injektionen werden abgestimmte Inhaltstoffe wie Biotin, Vitamin B5 und Aminosäuren sowie durchblutungs-, haarwachstumsfördernde und ent ­zünd ­ungs ­hemmende Wirkstoffe wie Coffein, Silizium und Rutin in die Kopfhaut platziert. Sie fördern den Zellstoffwechsel und somit die Regeneration und Vitalisierung von Haaren.

Die Substanzen wirken am Injektionsort und belasten nicht Organe und Blutkreisauf des Körpers. Die ästhetische Mesotherapie kann zu jeder Jahrezeit durchgeführt werden und ist gut kombinierbar mit der PRP-Behandlung.

Durch die besonders feinen und speziell geschliffenen Nadeln ist die Mesotherapie schmerzarm und kann ohne Lokalanästhesie durchgeführt werden. Ein Therapieerfolg ist meist nach der 4. – 6. Sitzung zu erwarten, anschließend ist eine Erhaltungstherapie in größeren Abständen zu empfehlen.

Haarsprechstunde

Haarausfall

Der Mensch besitzt ca. 100.000 Kopf­haare. Das Haar­wachs­tum am Kopf er­folgt mit ca. 0,35mm/Tag oder etwa 1 cm im Monat und unter­liegt tages- und jahres­zeit­lichen Schwan­kungen sowie Wachs­tums­phasen (Anagen­phase) und Ruhe­pausen (Telogen­phase).

Ein normaler Haar­verlust beträgt ca. 25-100 Haare pro Tag. Ab über 100 Haaren pro Tag spricht man hin­gegen von Haar­aus­fall. Dieser kann verschiedene Ur­sachen haben. Die häu­fig­ste Form ist der erb­lich bedingte Haar­aus­fall (an­dro­gene­tische Alo­pe­zie), die durch eine er­höhte Em­pfind­lich­keit der Kopf­haar­follikel auf Androgene ent­steht.

Neben einer aus­führ­lichen Anam­nese und Unter­such­ung sind zur Ur­sachen­klärung manch­mal auch labor­chemische Unter­such­ungen oder eine spe­zielle Diag­nos­tik er­for­der­lich. Je nachdem welche Ur­sache für den Haar­aus­fall vor­liegt, erfolgen zu­nächst kon­ser­va­tive Thera­pien. Sollten diese nicht an­schla­gen ist eine meso­thera­peu­tische Be­hand­lung oder PRP-Behandlung zu empfehlen.

PRP-Behandlung – Haare beim Wachsen unterstützen

PRP (Platelet Rich Plasma) ist ein körper­eigenes Blut­kon­zen­trat, das aus den Blut­plätt­chen gewonnen wird und eine inno­vative Me­thode, die kör­per­eigenen Re­gene­ra­tions- und Heil­ungs­kräfte anzu­regen. Nach Ent­nahme einer kleinen Menge Blut aus der Arm­vene wird das plätt­chen­reiche Plas­ma durch Zen­tri­fu­ga­tion von den übrigen Blut­be­stand­teilen ge­trennt. Nach nur 10 Minuten ist das Blut­kon­zen­trat einsatz­bereit und wird mit feins­ten Nadeln schmerz­arm in die Kopf­haut ein­ge­bracht.

Die Methode eignet sich her­vor­ra­gend zur Be­hand­lung der Alo­pezie (Haar­ausfall). Hiermit können gute Er­folge er­zielt werden. Durch die Ver­wen­dung kör­per­eigenen Blutes ist die Be­hand­lung äußerst risiko­arm, da das Risiko einer aller­gischen Reak­tion so gut wie aus­ge­schlossen ist.

Durch die mikro­feinen und speziell ge­schliffenen Nadeln ist die PRP-Therapie schmerz­arm und kann ohne Lokal­anäs­thesie durch­ge­führt wer­den. Ein Therapie­erfolg ist meist nach der 4. – 6. Sitz­ung zu er­warten, an­schlie­ßend ist eine Er­haltungs­thera­pie in größeren Ab­ständen zu empfehlen.

Mesotherapie

Die Meso­therapie stammt aus Frank­reich und wird seit langem erfolg­reich in der Thera­pie von Haar­aus­fall ein­ge­setzt. Mittels kleinster Injek­tio­nen werden ab­gestimm­te Inhalts­stoffe wie Biotin, Vitamin B5 und Aminosäuren sowie durchblutungs-, haarwachstumsfördernde und ent ­zünd ­ungs ­hemmende Wirkstoffe wie Coffein, Silizium und Rutin in die Kopfhaut platziert. Sie fördern den Zellstoffwechsel und somit die Regeneration und Vitalisierung von Haaren.

Die Substanzen wirken am In­jek­tions­ort und be­lasten nicht Organe und Blut­kreis­lauf des Körpers. Die äs­the­tische Meso­thera­pie ist kann zu jeder Jahres­zeit durch­ge­führt werden und ist gut kom­binier­bar mit der PRP-Behandlung.

Durch die besonders feinen und speziell ge­schliffenen Nadeln ist die Meso­thera­pie schmerz­arm und kann ohne Lokal­anäs­the­sie durch­ge­führt werden. Ein Thera­pie­er­folg ist meist nach der 4. – 6. Sitz­ung zu erwarten, an­schließ­end ist eine Er­haltungs­thera­pie in grö­ßeren Ab­ständen zu em­pfehlen.

Termine sind kurzfristig je nach Verfügbarkeit telefonisch oder per E-Mail möglich.
Oder nutzen Sie gern unsere Möglichkeit der Online-Terminbuchung.
Online-Terminbuchung
Termine sind kurzfristig
je nach Verfügbarkeit
telefonisch oder per E-Mail möglich.
Oder nutzen Sie gern unsere
Möglichkeit der Online-Terminbuchung.
Online-Terminbuchung

Kontakt

Privatarztpraxis für Allgemeinmedizin
Dr. med. Jasmin Naderi-Wöhler
Elbchaussee 398
22609 Hamburg

Tel.: 040 / 604 324 66
Fax: 040 / 604 324 68

E-Mail: info@hausarzt-naderi.de

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

HVV Buslinie 36, 39 oder 286
bis Haltestelle Sieberlingstraße
S-Bahn Linie S1 bis Haltestelle Hochkamp

Parkmöglichkeiten:

Für unsere Patienten gibt es Parkmöglichkeiten direkt vor der Praxis.
Alternativ finden Sie Parkplätze am Nienstedtener Marktplatz.
(3 Minuten Fußweg)